4. Januar 2003
Süddeutsche Zeitung
sueddeutsche.de
Alexander Gorkow
Lou Reed: Kennen Sie Gottfried Helnwein?
Lou Reed über Horror
(Auszug) SZ: Deutlicher: Ist die Beschäftigung mit dem Horror Edgar Allan Poes und die Beschäftigung mit dem Raben „Nimmermehr“ eine Therapie für Sie? Lou Reed: Glaube ich nicht. Vielleicht ist es ja eine Therapie für Sie. SZ: Grundsätzlich kann es ja trostreich sein, sich mit dem Dunklen . . . Lou Reed: . . . das ist keine Therapie für mich. Kennen Sie Gottfried Helnwein? SZ: Den österreichischen Künstler? Lou Reed: Ja, Gottfried Helnwein. SZ: Nicht persönlich. Einige seiner Sachen kenne ich, ja. Lou Reed: Mögen Sie seine Sachen? SZ: Nein. Lou Reed: Aha. SZ: Wieso? Lou Reed: Er ist ein Freund von mir. SZ: Ist er das? Lou Reed: Ja. Er hat ein wunderbares Bild von Poe gemalt...




nach oben